Sport nach Krebs

Sport nach Krebs, kein Risiko, sondern eine Chance

Lange Zeit, zum Teil auch noch heute, galt die These, dass an Krebs erkrankte Menschen Schonung brauchen.

Es liegen zur Zeit viele Studien vor, die den Schluss zulassen, dass Sport und Bewegung in der Prävention und in der Therapie eine wichtige Rolle spielen. Die Effekte sind so überzeugend, dass schon bald ein umfassender körperlicher Trainingsaufbau zur Selbstverständlichkeit in der Krebsmedizin werden wird.
Auch im therapeutischen Bereich belegen Studien aus jüngster Zeit, dass ein individuell abgestimmtes, moderates Ausdauertraining, das bereits kurz nach der Krebsoperation (oft schon während der Chemotherapie) durchgeführt wird, zur Linderung der körperlichen Beschwerden und der chronischen Müdigkeit (Fatigue) führt.
Die sportliche Betätigung verbessert bzw. beseitigt funktionelle Einschränkungen, schult Haltung und Koordination, beschleunigt die Regeneration der Knochenmarkleistung, stärkt das Immunsystem (wichtig für die Prophylaxe), erhöht die Belastungsfähigkeit des Herz-Kreislauf-Systems und verbessert die Stimmung, wirkt Depression und Angst entgegen.

Die Projektidee

Im Einzelfall ist Sport in der Krebsnachsorge als Rehabilitationssport verordnungsfähig. In den vielen Fällen, in denen das nicht möglich ist oder wo diese Möglichkeit ausgeschöpft wurde, werden mit den Mitteln des Projektes sportliche und sporttherapeutische Angebote in der Krebsrehabilitation bezuschusst bzw. finanziert. Dies können Angebote der Krebsfürsorge, Selbsthilfegruppen in Sportvereinen oder spezielle Angebote sein, wie in diesem Faltblatt beispielhaft beschrieben.
Soweit die Angebote in der Praxis Rakowitz stattfinden, werden Räumlichkeiten, Geräte und weiteres Material der Krebsfürsorge Bremervörde-Zeven e.V. kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Feldenkrais

Feldenkrais bietet eine Möglichkeit, den eigenen Bewegungsspielraum zu erweitern, zu lernen, sich einfacher und leichter zu bewegen, Spannungen zu lösen und Wege zu mehr Flexibilität zu finden. Mit Hilfe der von Moshe Feldenkrais entwickelten Methode können Bewegungsmuster sanft verändert werden.
Kursleitung: Physiotherapeuten

Fitness-Training / Nordic-Walking

Fitness-Training fördert durch den Einsatz spezieller Geräte auf individuelle Weise den Aufbau von Muskulatur und Beweglichkeit, Ausdauer und Koordination.
Kursleitung: Physiotherapeuten

Nordic-Walking ist eine besonders dynamische Form des Walkens. Das Schwingen der Stöcke nach skandinavischem Vorbild aktiviert die Arm- und Rumpfmuskulatur und schult die Koordinationsfähigkeit. Ohne Überanstrengungen wird so ein größerer Energieverbrauch erreicht.
Kursleitung: Physiotherapeuten
Termin nach Absprache